Blick zum Teich und gelbe alte Schubkarre

Spaziergang durch den Garten im Mai

Kleiner Spaziergang durch unseren Garten

Die letzten Tage waren wir hier mit sehr schönem, sommerlichem Wetter gesegnet. Ist es nicht immer wieder verrückt, was so einige Tage Sonne und etwas höhere Temperaturen im Garten gleich auslösen können? Der Garten ist in diesen paar Tagen förmlich explodiert und jeden einzelnen Tag konnte man diesen Wandel genau erkennen. Daher lade ich Dich heute auf einen kleinen Spaziergang durch unseren Garten im Mai ein.

 

Rund um den Gartenteich

Am Teich hat der Frauenmantel inzwischen schon wieder eine enorme Größe und steht kurz vor der Blüte. Auch der Goldfelberich ist inzwischen schon sehr hoch geworden und wächst jedes Jahr auch nach hartem Frost zuverlässig und sehr üppig. Bis zu seiner Blüte dauert es aber noch ein wenig Zeit – und das ist auch gut so, wegen der Abwechslung am Teich.

 

Schattenbeet nahe der Kraeuterschubkarre

Storchschnabel, Clematis und Akelei

Im Schattenbeet ist der Farn schön aufgegangen und auch das Tränende Herz blüht bereits. Der Storchschnabel hat auch schon seine Blüten geöffnet und so entsteht ein blühender Teppich. Die Funkien lieben den schattigen Platz und werden durch den groben Rindenmulch auch nicht von den Schnecken besucht.

 

Amsel zu Besuch im Garten

Weissdorn in der Bluete

Der Weißdorn zeigt noch ein paar seiner filigranen Blüten und betört mit seinem Duft. Das Vogelhaus ist inzwischen leer, doch das hindert die Vögel zum Glück nicht daran, unseren Garten weiterhin zu besuchen. Die Amsel (weiter oben auf dem Bild) hat mich an diesem Tag sehr fasziniert. Ich durfte ihr tatsächlich bis auf einen halben Meter nahe kommen. So habe ich mich still ins Gras gesetzt und sie sehr lange bei der Futtersuche beobachtet.

 

Hochbeet selbstgemacht

Hochbeet mit Salat und Petersilie

Im letzten Jahr hat der Lieblingsmensch ein neues Hochbeet gebaut und es bekam eine besondere Form, so dass es sich besser an Terrasse und Garten fügt. Inzwischen habe ich schon alle Radieschen geerntet und der Pflücksalat, wie auch die Petersilie gedeihen sehr schön. Am Sonntag habe ich am freien Platz die Rote Beete und Gartengurken gesät.

Im vergangenen Jahr hatte ich auch Gurken im Hochbeet, die am Wilden Wein hochgewachsen sind *lach*. Daher wollte ich es in diesem Jahr erst nicht mehr so machen, aber irgendwie konnte ich es dann eben doch nicht sein lassen. Jetzt sollen sie mal wachsen und dann werde ich sehen, ob sie dort bleiben.

 

Terrasse mit Lampion - Kraeuterschubkarre und alte Bank unter dem Rosenbogen

Dank der Inspiration von der lieben Christel vom Blog Pomponetti sind zwei wunderschöne Solar-Lampions für unsere Terrasse eingezogen.

Unsere Haupt-Terrasse ist Nordseite und bisher haben wir diese Entscheidung nie bereut. Zum einen haben wir freie Sicht auf Wiesen, Felder und die Weinberge, zum anderen können wir im Hochsommer schon am Mittag draußen sitzen, ohne von der Sonne geschmort zu werden. Am Abend ist es hier wundervoll warm und wir können den Sonnenuntergang voll und ganz genießen.

 

Terrasse auf der Nordseite

Holzschild auf dem Gartentisch mit Tulpen

Kurz nach dem Winter haben wir unsere Teilverglasung (Terassen-Überdachung) zu einer kompletten Verglasung gemacht, so dass wir auch bei Regenwetter auf der Terrasse sitzen bleiben können. Jetzt fehlt nur noch das neue weiße Sonnensegel. Da das Alte ohne komplette Überdachung doch nach den Jahren sehr gelitten hatte.

 

Verrostete Pflanzkrone auf Pflanztisch

Auf der Terrasse steht mein Pflanztisch. Eigentlich wollte ich den selbstgemachten Betontrog an einer anderen Stelle platzieren, doch das würde er nicht mehr überleben. Daher habe ich ihn neu mit Hauswurz bepflanzt. Eines meiner unzähligen, selbstgemachten Holzschilder, sowie eine verrostete Krone und ein Betonkuchen machen den Trog nun komplett.

 

Betontrog mit Holzschild, Krone und Hauswurz

Im Hintergrund steht noch ein altes Fenster auf dem Pflanztisch, das der Wilde Wein inzwischen schon wieder völlig in seinen Besitz genommen hat.

Jetzt hoffe ich, der kleine Spaziergang durch unseren Garten hat Dir ein wenig gefallen. Es wird immer wieder mal ein paar Bilder aus dem Garten geben, vor allem wenn die ersten Rosen richtig aufblühen.

Nun wünsche ich Dir einen wunderschönen Start in die Woche
und alles erdenklich Liebe,
Lill ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top