Rosenblüte - ein duftender Garten

Rosenblüte – ein duftender Garten

Duftender Garten – wenn die Rosen blühen

Jedes Jahr wenn die Rosen blühen, laufe ich täglich mehrmals durch den Garten zu den Schönheiten und genieße den wunderbaren Duft der mir dabei entgegen strömt. In diesem Jahr blühen die Rosen so üppig wie nie zuvor und ich weiß, mein Mut, sie im Herbst weit zurück zu schneiden hat sich wirklich gelohnt.

Duft der Rosen

Die romantische rosa Strauchrose Zaide hat einen recht fruchtigen Duft und wächst leicht bogig überhängend. Die zart lachsfarbene Rose im Hintergrund ist die Edelrose Chandos Beauty, eine öfterblühende Rose die stark duftet und mit ihren gefüllten Blüten von Juni bis Oktober mein Herz erfreut.

Strauchrose Zaide und Edelrose Rose

Am Rosenbogen über der Gartenbank wächst die eine Lyykefund zusammen mit Clematis. Die Rose ist stachellos und verströmt ebenfalls einen zarten Duft. Hinter der Gartenbank linksseitig ist eine Rose Multiflora (Wildrose), die inzwischen leider schon wieder verblüht ist.

Wildrose Multiflora

Hier oben im Bild ist die Rose Multiflora in blühendem Zustand zu sehen. Auch sie verströmt einen sehr schönen Duft, der einem schon beim Betreten der hinteren Terrasse entgegen strömt. Im letzten Jahr hat sie sehr gelitten und einen ihrer Hauptstämme verloren, als unsere L-Steinmauer erweitert wurde.

Rose Fairy an der vorderen Terrasse

Unsere vordere Terrasse wird komplett umrahmt von der rosa Bodendeckerrose Fairy, die sich diesen Platz mit Lavendel teilt. Obwohl diese Rose echt gemein mit ihren Stacheln zuschlägt und keinen Duft verströmt, habe ich sie in mein Herz geschlossen. Sie blüht jedes Jahr bis spät in den Herbst und ist so robust und unempfindlich in Sachen Rosen-Krankheiten.

Rosenblüte – ein duftender Garten

Rosenduft im Haus

Da wir nur einen sehr kleinen Garten haben, musste ich mir sehr genau überlegen, wo ein schöner Platz für duftende Rosen, die keinesfalls fehlend durften sein könnte. So entschied ich mich, sie entlang der Hauswand zu pflanzen. Diesen Schritt habe ich seither auch nicht bereut. Hier bekommen sie viel Licht und haben einen wundervollen Boden. Zudem verströmen sie ihren wundervollen Duft bei offenen Fenstern ins Haus.

Rosen an der Hauswand

Auf den Bildern hinterlässt es den trügerischen Eindruck, dass die Rosensträucher komplett ohne Lücken entlang der Hauswand gepflanzt wären – doch das täuscht *lach*. Manchmal ist es völlig anders, als es auf den ersten tatsächlich Blick scheint.

Stauden zwischen den Fenstern

Da wir an dieser Hauswand drei bodentiefe Fenster haben, wurden zwischen den Rosen immer je eine runde Trittplatte (um die Fenster putzen zu können) gelegt. Diese Platten werden umrahmt von Frauenmantel, Akelei, Storchschnabel und Jungfer im Grünen. Auf dem letzten Bild sieht man auch noch die purpurrote Rose de Resht und die rosa Moosrose Zaire. Sieht gerade nach einem heftigen Wind alles etwas zersaust aus.

In der nächsten Zeit werde ich immer mal wieder die Rosen und ihre Vorzüge einzeln hier auf dem Blog beschreiben, doch für heute soll es das erst einmal gewesen sein. Die Sonne zeigt sich am Himmel und der Garten ruft zur Entspannung.

Alles Liebe,
sowie einen wunderschönen Tag,
Lill ♥

Weitere Beiträge die Dir gefallen könnten:

7 Replies to “Rosenblüte – ein duftender Garten”

  1. Ein Traum liebe Lill! <3 Auch ich liebe diese Rosenzeit! Der Duft im Moment im Garten ist einfach wunderbar…
    Hab ein schönes Wochenende und sei liebst gegrüßt
    Christel

    1. Guten Morgen liebe Christel,
      und lieben Dank für deinen Besuch. Ja die Rosenzeit und der von Duft erfüllte Garten ist wirklich herrlich.
      Auch Dir ein wunderschönes Wochenende mit vielen zauberhaften Momenten.

      Alles Liebe, Lill

  2. Wie schön, liebe Lill, dass die Rosen dir dafür, dass du die im Herbst mutig weit zurückgeschnitten hast, auf diese prächtig duftende Art danken. Dass du jetzt sie genießen kannst und dass du die Bestätigung darin findest, dass dieser Schritt notwendig war. So, wie oft im Leben ein großer Schritt unerwartete Freude bringt. Mutig zu sein, lohnt sich! Deine Bilder sind so schön und ich freue mich jedes Mal, wenn du welche zeigst. Danke dafür und ganz liebe Grüße, Grażyna

    1. Liebe Grażyna,
      lieben Dank für deinen Besuch auf dem Blog – es bedeutet mir sehr viel. So richtig viel Freude und Sinn macht das Bloggen ja erst durch den Austauch und ein Netzwerk, an dem ALLE mitspinnen *lach*.
      Bei dem Thema ‚Mut‘ beim Rosenschnitt, bin ich tatsächlich sehr dafür belohnt worden. In letzter Zeit durfte ich feststellen, dass ‚mutig sein‘ und ‚einfach tun‘ sehr viel schöne Energie freisetzt. Nur selten geht da der Schuss nach hinten los – und wenn doch, dann bin ich zumindest um eine Erfahrung reicher *schmunzel*.

      Alles Liebe und Dir einen zauberhaften Tag, Lill

  3. Liebe Lill,
    die Rosen sind wirklich ein Traum und erfreuen uns immer wieder auch mit ihrem verführerischem Duft. Die Fairy mag ich auch sehr gerne, weil sie eben so lange, so schön blüht.
    Ich wünsche Dir noch eine wundervolle Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    1. Lieber Wolfgang,
      die Fairy ist vor allen Dingen auch echt sehr gesund und robust, sieht man einmal von den Blattläusen ab. Am liebsten hätte ich noch viel mehr Rosensorten in meinem Garten, doch es fehlt hier dann doch am Platz *schnüff*.

      Alles Liebe und Dir eine wunderschöne Woche, Lill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Top