Rezept - selbstgemachter Rosensirup

{Rezept} selbstgemachter Rosensirup

Duftrosen für Rosensirup

Die Liebe zu meinen Duftrosen im Garten macht es mir immer wieder aufs Neue schwer, davon welche für Sträuße oder Kränze zu verwenden. Am liebsten mag ich sie seltsamerweise einfach nur im Garten in ihrem Element betrachten.

Die Idee mit dem Rosensirup habe ich tatsächlich nur in die Tat umgesetzt, da zeitgleich sehr viele Blüten der Duftrosen kurz vor dem abfallen waren. Und in dem Fall ist es wiederum toll, noch etwas daraus zu zaubern, was einen anschließend an die Blüten und ihren Duft erinnert.

Duftrosen für den Rosensirup

Rezept – selbstgemachter Rosensirup

Zutaten für Rosensirup:

  • 20 Duftrosenblüten (ungespritzt)
  • 1 Liter Wasser
  • 1 Kilo Zucker
  • 3 Bio-Zitronen
  • Rosensirup selbstgemacht

    Zubereitung des Rosensirup:

    Das Wasser mit dem Saft von zwei Zitronen und dem gesamten Kilo Zucker in einem Topf geben. Die dritte Zitrone in Scheiben schneiden und ebenfalls zu den restlichen Zutaten in den Topf geben. Das Ganze so lange aufkochen, bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat.

    Nebenher die Rosenblüten mit kaltem Wasser waschen und eventuell von den kleinen manchmal vorhandenen Krabbeltieren beiseitigen. Es sei denn, Du möchtest eine Fleischeinlage im Sirup *lach*.

    Anschließend den Topf von der Herdplatte nehmen und die gewaschenen Rosenblüten komplett hinzufügen. Danach zwei Stunden an einem kühleren Ort abkühlen lassen.

    Duftrosen werden zu köstlichem Rosensirup

    Nach den zwei Stunden gießt man die Flüssigkeit samt Rosenblüten durch ein Sieb, das mit einem Leinentuch oder Küchenkrepp ausgelegt ist, so dass nur die reine Flüssigkeit im neuen Topf aufgefangen wird. Das Leinentuch mit den Rosenblüten am Ende noch gut ausdrücken, um auch nichts davon zu vergeuden (typisch schwäbisch halt) *schmunzel*.

    Jetzt wird der Rosensirup noch einmal kurz aufgekocht, um ihn anschließend noch in heißem Zustand in sterile Flaschen abzufüllen.

    Schmeckt sehr lecker zu Sekt oder Prosecco. Ich selbst trinke zwar inzwischen beides nicht mehr, mische den Rosensirup daher mit Mineralwasser.

    Alles Liebe und einen wunderschönen Tag,
    wünscht Dir von Herzen,
    Lill ♥

    Weitere Beiträge die Dir gefallen könnten:

    3 Replies to “{Rezept} selbstgemachter Rosensirup”

    1. Liebe Lill,
      der Post hat mich direkt angesprochen. Rosensirup klingt einfach verführerisch und die Bilder sind einfach klasse, toll in Szene gesetzt.
      Nochmals ein wundervolles Wochenende.

      Viele liebe Grüße
      Woolfgang

      1. Lieber Wolfgang,
        da freue ich mich, wenn Dich der Rosensirup so angesprochen hat. Er riecht so wundervoll und kam gestern auch auf unserer kleinen Feier an. Auch ganz lieben Dank für das Kompliment für die Bilder.

        Alles Liebe, Lill

    2. Hallo meine Liebe
      Soeben wollte ich mehr über dich und deine zauberhaften Foto’s auf Instagram erfahren und hab diese wunderschöne Seite bewundert! Da hab ich natürlich auch gerade das Rosensirup-Rezept entdeckt und werde ich auf jeden Fall mal nachmachen, obwohl ich leider keine Rosen im Garten habe. Da sie im Topf scheinbar nicht so wundervoll kommen, hab ich bis jetzt keine, da mein Mann nicht so Fan von eingepflanztem im Rasen ist ;-)…
      Ich hab schon mehrere Male Rosenzucker gemacht, einfach himmlisch und die Beschenkten machen fast Purzelbäume <3…
      Wünsch dir wunderschönen Abend und ich denke, dass wir noch mehr von einander hören, da wir ja sehr ähnlich zu ticken scheinen ;-)…
      Zauberhafte Grüsse aus der Nähe von Zürich
      Monika
      Frau ErdbeerStern

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Top