Rezept - selbstgemachtes Baconsalz

{Rezept} – selbst gemachtes Bacon-Salz

Ein selbst gemachtes Bacon-Salz

Gerade jetzt, wo längst schon die Grill-Saison wieder in vollem Gange ist, passt so ein Bacon-Salz perfekt, ganz gleich ob fürs Fleisch oder auch fürs Gemüse. Im Grunde nutze ich meine bisher selbstgemachten Salze fast täglich – also natürlich auch so zum Kochen.

Zutaten für das Bacon-Salz

  • 6 Scheiben Bacon
  • 500 g grobes Himalayasalz (oder auch jedes andere Salz)
  • Ich persönlich nehme gerne das grobe rosa Himalayasalz. Doch im Grunde kann man jedes Salz dafür verwenden – jedem, ganz wie es beliebt.

    Rezept - Zutaten selbstgemachtes Baconsalz

    Zubereitung des Bacon-Salz

    Das Backblech mit Backpapier bedecken und anschließend die sechs Scheiben Bacon auf diesem verteilen. Das Backblech in den noch kalten Ofen schieben. Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze stellen und den Schinken 15 bis 20 Minuten lang backen bis so viel Fett wie möglich ausgetreten ist.

    Anschließend das Fett vom Bacon mit einem Küchenkrepp etwas abtupfen und mit einem scharfen Messer grob kleinschneiden. Daraufhin mit etwas von dem Salz in einen Mixer (oder Pürierstab) geben und verarbeiten. Nach und nach das restliche Salz hinzufügen. So lange mixen, bis sich der Bacon-Schinken und das Salz gut verbunden haben.

    Nun noch einmal ein Backblech mit Backpapier belegen und das Bacon-Salz gleichmäßig auf diesem verteilen. Anschließend das Backblech in die mittlere Schiene des Backofens schieben und die Temperatur auf 50 bis etwa 60 Grad einstellen. Mit einem Kochlöffel verhindert man, dass sich die Backofentür vollständig schließt. Das ist wichtig, denn die Feuchtigkeit sollte entweichen können, so dass das Bacon-Salz schneller trocken kann.

    Die Trocknungszeit dauert ungefähr eine Stunde. Man sollte in der Zeit das Bacon-Salz immer wieder mal vermischen, um so den Vorgang etwas zu beschleunigen.

    Jetzt nur noch in dafür passende Gefäße abfüllen und eventuell beschriften. Fertig!

    Weitere Tipps für das Bacon-Salz

    Natürlich kann man das Bacon-Salz ganz nach Lust, Laune und Geschmack auch mit sämtlichen anderen Zutaten (z.B. Chilli, Röstzwiebeln, Pfeffer, Paprika, Curry, Galgant etc.) verfeinern. Ich persönlich füge meinen Salzen meist sehr gerne auch noch eine Messerspitze echten Galgant hinzu.

    Falls Du noch Fragen hast, kannst Du mich gerne anschreiben!
    Ansonsten alles Liebe für DICH,
    Lill ♥

    Weitere Beiträge die Dir gefallen könnten:

    4 Replies to “{Rezept} – selbst gemachtes Bacon-Salz”

    1. Liebe Lill, ich habe schon gestern gesehen, dass Du gepostet hast und ich habe mich sehr gefreut. Wie schön wieder von Dir zu lesen!
      Ich persönlich bin Vegetarier, aber für andere Blogger, ist das Bacon Salz sicherlich ein wunderbarer Würzmittel. Dein Bild sieht schon toll aus!
      Ich sende Dir viele sonnige Grüße und alles Liebe aus dem heißen Hamburg, Grażyna

    2. Liebe Lill,
      ich kann mir vorstellen, dass dieses Salz sehr gut schmeckt. Das Rezept werde ich ausprobieren, da ich hin und wieder koche bin ich immer auf der Suche nach guten Gewürzen und habe da auch schon so einiges gekauft.
      Ich wünsche Dir einen guten Start in die Woche.

      Viele liebe Grüße
      Wolfgang

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Top